Knochenmark

Knochenmark
Knọ|chen|mark 〈n.; -(e)s; unz.; Anat.〉 in den langen Röhrenknochen enthaltenes Zellgewebe

* * *

Knọ|chen|mark, das (Anat.):
weiches Gewebe in den Hohlräumen von Röhrenknochen.

* * *

Knochenmark,
 
Medụlla ọssium, die Spongiosalücken und Knochenhohlräume (Markhöhlen) der höheren Wirbeltiere ausfüllendes retikuläres Bindegewebe. Das Knochenmark gehört zum Monozyten-Makrophagen-System, es ist beim erwachsenen Organismus Ausgangsort der Blutbildung (und damit auch der Bildung von Immunzellen; rotes Knochenmark); die Knochenmarkszellen besitzen die Fähigkeit zur Phagozytose von Fremdkörpern. Mit zunehmendem Alter wird das Knochenmark v. a. in den großen Röhrenknochen durch Verfetten der Retikulumzellen gelb (gelbes Knochenmark, Fettmark); es kann bei Bedarf (z. B. Sauerstoffmangel im Gebirge) wieder in das Blut bildende rote Knochenmark umgewandelt werden.

* * *

Knọ|chen|mark, das: weiches Gewebe in den Hohlräumen von Röhrenknochen.

Universal-Lexikon. 2012.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Knochenmark — Knochenmark, s. Knochen, S. 177 …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Knochenmark — Knochenmark, lymphatisches Gewebe im Innern von Knochen, das die Zwischenräume des Gitterwerks der Knochenbälkchen füllt und Blutzellen bildet. Während das K. in den langen Röhrenknochen verfettet (gelbes Mark), behält es im roten Mark der… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Knochenmark — Knochenmark,das:⇨1Mark(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Knochenmark — Das Knochenmark (lat.: Medulla ossium) ist etwa ab dem Ende des vierten Embryonalmonats (dem Beginn der medullären Phase) das wichtigste blutbildende Organ des Menschen. Es füllt die Hohlräume der Knochen (Markhöhle und Hohlräume der Spongiosa).… …   Deutsch Wikipedia

  • Knochenmark — das Knochenmark (Aufbaustufe) weiches Gewebe, das sich innerhalb der Knochen befindet und eine blutbildende Funktion hat Beispiele: Die roten Blutkörperchen erneuern sich regelmäßig im Knochenmark. Dem Leukämiekranken musste Knochenmark… …   Extremes Deutsch

  • Knochenmark — Knọ·chen·mark das; eine weiche Substanz, die im Innern mancher Knochen (der Röhrenknochen) ist …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Knochenmark — Knọchenmark vgl. Medulla ossium flava u. Medulla ossium rubra …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Knochenmark — Knọ|chen|mark …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Knochenmark schädigend — myelotoxisch (fachsprachlich) …   Universal-Lexikon

  • Knochenmark(s)spender — Knọ|chen|mark[s]|spen|der …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”